News


Lara Vadlau feiert Comeback

Lukas Mähr setzt Olympiakarriere fort

 

 

„Die Konstellation war nie besser!“

 

Lara Vadlau und Lukas Mähr starten eine Olympiakampagne für 2024, wo vor Marseille die Medaillen im 470er erstmals an Mixed-Teams vergeben werden.

Die zweifache Welt- und Europameisterin feiert damit nach einer fünfjährigen Pause ihr Comeback im Leistungssport. Während ihrer Auszeit durchlief die 27-jährige Kärntnerin die Ausbildung zum Medizin-Bachelor in Rekordtempo und das mit einem Notendurchschnitt von 1,1. Als Vorschoter konnte Vadlau den Vorarlberger Lukas Mähr gewinnen. Der 31-jährige Bregenzer ist vor elf Jahren in den 470er-Profizirkus eingestiegen und eroberte 2017 gemeinsam mit David Bargehr WM-Bronze.

 

Lara Vadlau:

„Die Ausgangsposition war zu verlockend, die Konstellation nie besser! Mich reizt die Mixed-Disziplin, ich teile mir die Verantwortung und Aufgabe mit meinen absoluten Wunschpartner und ich habe mit Olympischen Spielen noch eine Rechnung offen – aber so weit sind wir noch nicht. Wir haben ein hartes Stück Arbeit vor uns, wissen beide wie dünn die Luft an der Weltspitze ist.“

 

Lukas Mähr:

 

„Ganz hatte ich den olympischen Traum nicht aufgegeben, aber er war schon etwas in die Ferne gerückt. Ich habe dem Segelsport in den vergangenen 15 Jahren alles untergeordnet, meine Familie, meine Freunde und mein Privatleben stark vernachlässigt. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, zumal ich im Dezember zum zweiten Mal Vater werde, aber wie Lara schon gesagt hat, so eine Konstellation ergibt sich nicht alle Tage. Wir kennen das Boot beide sehr gut, sind in unseren Rollen erfahren und gereift, verstehen uns und wissen, wie es funktionieren kann. Jetzt gilt es die Ärmel hochzukrempeln.“


Rosa Donner gewinnt Bronze bei 470er-Junioren-EM vor Formia!

Der Vorstand des Kärntner Segelverbandes gratuliert der Seglerin Rosa Donner zu ihrer Bronzemedaille bei der 470er-Junioren-EM vor Formia! Schon die Qualifikation für das Medal Race in einer olympischen Bootsklasse ist herausragend. Der Platz am U21 Podium noch spezieller! Gratulation an Rosa Donner und an den KSVL (Klagenfurter Segelverein Loretto) für dessen ausgezeichnete Nachwuchsarbeit im Interesse des Kärntner Segelsports.

 

Für den Vorstand des KSV

 

Rudolf Köller (Präsident)

Peter Kuss (Obmann)

 

Martin Kropfitsch (Jugendwart)

 


Tag des Sports am 7.7.2021

Liebe Seglerinnen und Segler!

Werte Vereinsvertreter!

  

Der KSV war beim Tag des Sports am 7.7.2021 mit einem Informationsstand und zwei aufgebauten Booten präsent und hat interessierten Besuchern Einblicke in unseren schönen Sport gegeben. 

Auch Lara Vadlau und Niko Resch haben den Segelsport an unserem Stand präsentiert und vertreten.

Herzlichen Dank an alle, die einen Beitrag zu dieser wichtigen Präsentation unseres Sports geleistet haben.

 

Seit 29.6.2021 sind die neuen Statuten des KSV, die in der Generalversammlung einstimmig beschlossen wurden, in Kraft.


Der Kärntner Segelverband hat seit 13.11.2020 einen neuen Vorstand

In der Generalversammlung vom 13.11.2020 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neuer Präsident des KSV ist DI. Rudolf Köller vom Segelverein Carinthian Fleet Techelsberg/Wörthersee.

Neuer Obmann ist Peter Kuß vom Union Yachtclub Wörthersee.

Der KSV-Vorstand besteht aus 7 Personen, die nominierte Vertreter der dem KSV angehörenden Segelvereine sind.

Neben dem Vorstand unterstützen noch zwei Rechnungsprüfer und einige Beiräte (diese werden vom Vorstand bestellt)  die Verbandsarbeit.

Die gesamte Organisationstruktur des KSV finden sie hier.


Aktualisierter Regattakalender 2021

Der Regattakalender 2021 ist aktualisiert und online. Bitte um Beachtung der COVID-19 Regeln und der Vorgaben des Österreichischen Segelverbandes für die Durchführung von Regatten. Die Epidemie ist noch nicht vorbei!


Corona-Epidemie - Veranstaltungsverbot

Liebe Segelfreunde!

 

Aktuell gilt noch immer das von der Bundesregierung erlassene Veranstaltungsverbot. Wir hoffen, dass bis zum Beginn der Kärntner Segelsaison die Lockdown-Regelungen gelockert werden.

 

Es bleibt den Clubs überlassen, eventuell die Ausschreibungen Ihrer Regatten zu widerrufen.

Wenn das Ende der einschränkenden Maßnahmen kundgemacht wird, wird es eine Neukoordination der Termine im KSV geben. 

 


Zweifache Meistertitel für die Geschwister Rupp (19.8.2019)

Einen nicht alltäglichen Erfolg ersegelten Anna und Markus Rupp ( beide KYCO) mit ihrem zweifachen Internationalen Meistertitel von Österreich. Anna Rupp, die bereits 2016  ihren WM-Titel im zoom8 am Wolfgangsee gewann, fand sich in ihrem Lieblingsrevier immer besser zurecht und beendete die Wettfahrten 5 und 6 mit 2 ersten Plätzen und die Serie mit ihrem 3. Meistertitel. Auch Bruder Markus startete überzeugend in die Serie und holte sich mit den Plätzen 1,2,1,2,(6),4 mit großem Vorsprung seinen  2. Titel . Herzliche Gratulation an unsere beiden Laser Segler zu ihren tollen Erfolgen in dem stark besetzten Teilnehmerfeld.